Geldfritz, Test und Erfahrungen

Mit dem Namen „Geldfritz“ konnte ich lange nichts anfangen und halte ihn auch heute noch für nicht wirklich gut gewählt. Klingt irgendwie nach Abzocke, na ja, manchmal irrt man sich eben grundlegend!

Aber der Reihe nach. Die Werbung des Geldfritz ist mir schon öfters aufgefallen, aber es hat nie gereicht, meine Karte zu zücken und zu kaufen. Ich hab schon eine Menge Ebooks über Internet-Marketing, Nischenbildung und Keywords gelesen und brauchte schon einen heftigen Schubser zum Kauf! Warum ich dann wirklich gekauft habe, kann ich heute nicht mehr sagen. Bereut habe ich es nicht! Warum?

Weil das Ebook, oder wohl besser der kleine Lehrgang mir die Augen über ein Thema geöffnet hat, von dem ich glaubte, schon seeehr viel zu wissen. Das Thema ist das Nischenmarketing.

Sehr viele Marketer, die im Internet Ebooks zu diesem Thema anbieten, beschreiben zwar die Notwendigkeit, eine Nische zu finden, erklären, wie schwierig es ist und lassen dich dann im Regen stehen. Nach den Erklärungen kommt die Aufforderung jetzt Deine Nische zu bearbeiten, denn schließlich bist du ja irgendwo ein Experte!

Ich hab auch Nischenseiten gebaut und beworben, mit wenig Erfolg.

Was hat das jetzt mit dem Geldfritz und dem Test zu tun, werden sie fragen. Der Geldfritz, mit bürgerlichen Namen Christian, hat mir mit einer einfachen Formulierung weitergeholfen.

Wenn sie eine Nische suchen, dann suchen sie, zumindest als Affiliate, auch ein Produkt. Oder? Selbst wenn sie keine Nische finden, ist das Produkt, so es gut genug ist, schon die Nische, nein, mehr als nur die Nische. Es ist die exakte Nische, die perfekte Nische!

Verstehen sie den Unterschied? Ich suche keine Nische mehr! Ich suche nur noch Produkte, die selbst eine Nische sind!

Als Affiliate hab ich ja die Power der Verkaufsseite und des eingeführten Produktes schon!

Also, meine Erfahrung mit dem Geldfritz war so, dass ich meine Nischenseiten völlig verändert habe. Wie? Na klar, sie werden verstehen, dass ich dem Ebook vom Geldfritz nicht vorgreifen will, das wäre nicht fair. Wenn sie also wissen wollen, wie das geht, dann müssen sie schon selber das Ebook kaufen und lesen.

Für einen Austausch stehe ich über die Kommentarfunktion des Blogs gerne zur Verfügung1

Hier der link zum Ebook, welches sie natürlich als Affiliate auch bewerben können.

Klicken sie auf das Bild und legen sie los!

Geldfritz